Schamane [Buch]

wp-1Ich gebs ja zu: Dieses Buch habe ich eigentlich wegen des Einbands und dann auch eigentlich nicht für mich gekauft. Aber es hat mich einfach sehr neugierig gemacht. Das Buch sollte ein Geschenk für meinen Sohn werden, doch ich konnte ihn überreden es mir da zu lassen, damit ich es auch lesen kann denn er hatte eh noch Lesestoff den er zu bewältigen hat.

Nun, in Kim Stanley Robinsons buch geht es um einen Jungen der auf eine Wanderung geschickt wird. Diese Wanderung soll seine Initiation als Schamane werden. Die Geschichte ist im Europa der Eiszeit also vor 30 000 Jahren angesiedelt. Auf dem Klapptentext war die Rede davon, daß eine andere Menschenart Jagd auf ihn macht. Das hörte sich spannender an als es letztendlich dann tatsächlich war.  Überhaupt ist diese „Wanderung“ lediglich ein kleiner Teil der Abenteuer des ganzen Buches. Allerdings will ich davon garnicht mehr verraten.  Das faszinierende an der Geschichte dieses Buches ist die Idee dahinter. Was wissen wir schon von unseren Vorfahren. Das Buch wurde anscheinend von den Bildern und Gemälden der Eiszeitbewohner in verschiedenen Höhlen inspiriert. Unser Wissen ist doch nur ein kleiner Teil dessen was damals täglicher Alltag ist. Was wußten die Menschen von Damals schon. Wie waren die sozialen Strukturen und … und … und. Fragen über Fragen auf die wir nicht wirklich Antworten haben können. Der Blick in die Eiszeithöhlen mit ihren Malereien und die dazugehörigen Ausgrabungsergebnisse sind doch eigentlich nur ein Schlaglicht auf das tatsächliche Leben zu jener Zeit.

Dennoch gelingt es dem Autor mit diesem Roman ganz gut einen Eindruck zu vermitteln, wenn auch manchmal die Geschichte eher an Indianer erinnert als an europäische Urzeitmenschen. Auch die Problematik, daß die Jahrestage nicht mit den Mondphasen übereinstimmen, waren sicher kein Problem der damaligen Menschen. Aber das nur so am Rande. Insgesamt ist dieses Buch sehr spannend und mitreißend erzählt. Vielleicht kann man über fehlenden wissenschaftlich korrekten Hintergrund großzügig hinwegsehen, denn dann ist es ein sehr lesenswertes Werk.

Ich habe jedenfalls den Kauf nicht bereut. Mal sehen wie es meinem Sohn gefällt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s